Aus „Stamm Hagen von Tronje e.V.“ wird „Stamm Helden vom Tal e.V.“

Endlich ist es geschafft!
Ein Vorhaben, welches irgendwann im Jahr 2017 begann, wurde erfolgreich abgeschlossen: Unser Stamm hat eine komplett neue Satzung!
Mit der neuen Satzung wurde der Sitz des Vereines ordnungsgemäß von Neuss nach Leverkusen verlegt und insbesondere auch der Vereinsname geändert.
Nach der kürzlich erfolgten Eintragung der neuen Satzung in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Köln unter VR 19989 lautet unser neuer Name ab sofort „Stamm Helden vom Tal e.V.

Warum, wieso, weshalb?
Die Gründe für die drei Änderungen (Satzung, Sitz, Name) reichen in die Vergangenheit zur bestimmten Vorgängen mit ehemaligen Mitgliedern unseres Stammes zurück. Diese Vorgänge sollen hier nicht weiter thematisiert werden.

Was haben wir genau gemacht?
Der Führungskreis des Stammes hatte unter der Leitung des damaligen Stammesführers Stefan Zöllner eine neue Satzung ausgearbeitet. Diese neue Satzung wurde dann auf unserer Stammesversammlung an Pfingsten 2018 beschlossen. In diesem Zusammenhang wurde der Stammesname geändert und der Sitz der Vereines von Neuss nach Leverkusen verlegt.

Ein wichtiger Bestandteil der neuen Satzung ist die Feststellung, dass wir den Verein unter dem (alten) Namen „Stamm Hagen von Tronje e.V.“ nicht aufgelöst haben. Der Verein „Stamm Helden vom Tal e.V.“, eingetragen im Vereinsregister beim AG Köln unter VR19989 ist identisch mit dem Verein „Stamm Hagen von Tronje e.V.“, ehemals eingetragen im Vereinsregister beim Amtsgericht in Neuss unter VR 2550. Die Eintragung im Vereinsregister in Neuss wurde inzwischen auf Veranlassung des Amtsgerichtes Köln gelöscht.
Weiterhin werden in  der neuen Satzung zum Beispiel Verfahrensabläufe klarer geregelt, der Stammesführung einige Rechte zuerkannt (z.B. die Höhe der Beiträge festzulegen), und natürlich auch Bestimmungen zur DSGVO in Schriftform gegossen.

Leider gab es (natürlich – was sonst?) Probleme. Das Amtsgericht Köln hatte vor der Eintragung durchaus noch Änderungswünsche, welche umgesetzt werden mussten. Zum Teil gab es auch Formulierungen, die 1:1 aus der alten Satzung übernommen worden waren, jetzt aber beim Amtsgericht Köln als „nicht eintragungsfähig“ zurückgewiesen wurden.

Nach Beseitigung aller Hemmnisse wurde die neue Satzung im März 2019 im Vereinsregister beim Amtsgericht Köln unter VR 19989 eingetragen. Erst ab diesem Zeitpunkt sind alle Änderungen auch wirklich gültig und offiziell.

Warum „Helden vom Tal“?
Auf der Suche nach einem neuen Stammesnamen hatte fast jedes Mitglied irgendeinen Vorschlag unterbreitet – teils reine Phantasienamen, teils Namen aus Zeichentrick- bzw. Animefilmen, oder auch Namen von Tieren oder Sternbildern. Irgendwann tauchte der Name „Helden vom Tal“ auf. Es ist nicht klar, woher der Vorschlag genau kam, aber es war ein Name, mit dem die allermeisten Stammesmitglieder einverstanden waren.
Wir heißen auch deshalb „Helden vom Tal“, weil in den Sommermonaten unsere Gruppenstunden sehr häufig im Tal des Biesenbaches (und Umgebung) stattfinden. Naja, und Helden sind ja auch einfach cool, oder? 🙂

Keine Gruppenstunde am 01. Juni 2018

Am Freitag, den 01. Juni, fällt die Gruppenstunde der Pfadfinder aus, weil die Pfadfinder zusammen mit unserer Stammesführerin Tina und ihrem Stellvertreter Noel zu unseren Freunden vom Stamm Roter Milan nach Steinhagen fahren.

Die Steinhagener feiern an diesem Wochenende das 20-jährige Bestehen ihres Stammes. Herzlichen Glückwunsch aus Leverkusen!

Neue Stammesführung

Stefan übergibt symbolisch das Bundesbanner an Tina
Stefan übergibt symbolisch das Bundesbanner an Tina

Auf unserer diesjährigen Mitgliederversammlung wurde eine neue Stammesführung gewählt. Der bisherige Stammesführer Stefan Zöllner hatte bereits im Herbst 2017 signalisiert, dass er bei den kommenden Wahlen zur Stammesführung nicht mehr zur Verfügung stehen würde.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Stefan für seinen Einsatz als Stammesführer in den letzten Jahren und gratulieren Sunny (Tina Badicke) zur Wahl als neue Stammesführerin.

Unterstützt wird Sunny von ihrem Stellvertreter Noél und dem Schatzmeister Oliver, die beide in ihren Ämtern bestätigt wurden. Symbolisch übergibt Stefan das Bundesbanner an Sunny. Wir wünschen der neuen Stammesführung viel Erfolg und allzeit Gut Pfad!

Wechsel des CMS

Eigentlich bin war ich ein großer Freund des Content-Management-Systemes „Contao“. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich versucht habe, die aktuelle Contao-Version 4.x bei den von mir verwendeten Shared-Hosting-Anbietern zu installieren.

Kurzfassung: Manchmal bekommt man den Contao-Manager ans laufen, meistens aber nicht. Spätestens die Installation von Plug-Ins bricht dann aber immer ab.
Natürlich lässt sich Contao 4.x auch manuell installieren, aber wenn dann der Wunsch nach Erweiterungen besteht, benötigt man wieder den Contao-Manager.

Im Netz findet sich eine Vielzahl von Hinweisen auf dieses Problem, nur leider haben die Entwickler dieses eigentlich tollen CMS scheinbar andere Prioritäten.
Ach, wenn doch der Erweiterungskatalog und die Erweiterungsverwaltung noch im normalen Backend verfügbar wären…. <seufz>

Nundenn…. dann vollziehe ich mit meinen Seiten den Wechsel zu WordPress.